„Abenteurer & Spürnasen“ (11. Oktober 2020)

AGO2go – AGO daheim feiern

Materialien

Diese Materialien solltest Du für den Actiongottesdienst daheim bereitlegen:

  • Deko, um den Feierplatz zu schmücken: z.B. Blumen, Lieblingsstofftiere/-Puppen, ein hübsches (Tisch-)Tuch, ….
  • Ein Gerät, das Verbindung zum Internet hat und Ton wiedergeben kann (Tablet, Laptop,…)
  • Außerdem brauchst du während der Feier für die “Action”:
    kleines Gurkerlglas (leer), Glaskugel, Wasserglas, kleine + große Münze, Spielkarte, Hammer, großes Gummiringerl, stabiles (Holz-)Lineal, großes leeres Gurken- oder Einmachglas, ausgedruckter AGO-Bastelbogen, Wasser, Schere, Kleber, etwas Klebeband, Papier, Holzstäbchen (z.B. Schaschlikspieß)

Und so war der Live-Gottesdienst​

Dosentelefon und Inselflair bei den neuen Actionmessen

Was tun, wenn Messen mit Kindern, Gewusel und gemeinsamer Action gerade keine so gute Idee erscheinen? Man erfindet die AGO-Actionmessen ganz einfach neu – und schon wachsen Palmen zwischen Kirchenbänken.

Die AGO-Actiongottesdienste im neuen Anstrich besinnen sich auf die Familie als „Feier-Gemeinschaft“. Bei „Abenteurer und Spürnasen“ am gestrigen Sonntag in der Pfarre Breitenfeld fand sich jede Familie auf einer eigenen bunten Insel ein – gekennzeichnet durch verschiedenfarbige Palmen. Eltern und Kinder gingen gemeinsam auf Entdeckungsreise, angeleitet durch das AGO-Team und Zelebrant Gregor Jansen.

Auf Inseln feiern und „Mut haben, um Neues zu entdecken“

Ein Interview, ein Frage-Antwort-Spiel mittels Abstimmungskarten, das Evangelium als Mitmach-Theater, Kontaktaufnahme über Dosentelefone: In bewährter interaktiver AGO-Manier wurde Kindern (und auch den Erwachsenen) das Thema, die Botschaft nahegebracht. Beim AGO-Gottesdienst „Abenteurer und Spürnasen“ am 11. Oktober 2020 fassten Familien „Mut, Neues zu entdecken“.

Sorgenfrei feiern – und Mut für den Alltag tanken

„Besonders Familien und Kinder brauchen jetzt Momente, in denen wir – trotz allem – fröhlich feiern können. Die AGO-Actiongottesdienste im neuen Stil schaffen genau dafür Raum: Ohne Gewusel, aber trotzdem mit viel Action zum Mitmachen und mitreißender Musik“, berichtet Jacqueline Becker-Lohberger vom Vorbereitungsteam.

Die Freude, endlich eine Form gefunden zu haben, trotz Corona-Auflagen schwungvoll feiern zu können, war allen Besuchern anzumerken – auch erwachsene Besucher fanden daran Gefallen und machten begeistert mit. Ganz im AGO-Sinn!